Homepage

Kennzeichen/Auswirkungen von Umsessenheit, Besessenheit

Urheber von Fremdeinflüssen

Ursachen / Auslöser von Fremdeinflüssen

Folgen von Abgötterei, Spiritismus, Magie, Wahrsagerei, Esoterik, Greuelsünden

Medikamente / Schulmedizin

Selbsthilfemöglichkeiten

Befreiungsdienst / Exorzismus

Honorierungsfragen

    Befreiung von fremdbeeinflussten Zwängen, Süchten und Verhaltensweisen


    Inhaltsübersicht:


    Süchte, Zwänge und charakterliche Fehlentwicklungen überwinden

    Sobald Charakterzüge durch Über- oder Untertreibung aus der 'goldenen Mitte' geraten, wird diese Fehlentwicklung zusätzlich durch gleichgeartete Verstorbene oder gar Dämonen mit denselben Extremeigenschaften verstärkt. Dies geschieht zunächst unmerklich. Nach und nach nehmen diese Züge dann zwangs- und suchtartigen Charakter an (z. B. Geltungssucht, Eifersucht, Herrschsucht, Eigensucht usw.)
    Bei suchtartiger Ausprägung sollte immer an die Mitwirkung von Fremdeinflüssen (telepathische Fernbeeinflussung, Magie, Umsessenheit oder Besessenheit) gedacht werden.
    Vielfach liegen bei Zwängen, Süchten und Charakterfehlentwicklungen Fremdeinflüsse durch Verstorbene vor, die zu irdischen Lebzeiten dasselbe Problem hatten. Evtl. wirken aus dem Hintergrund verborgen aber auch bösartige Wesenheiten ein, die beim Menschen die Zwänge erzeugen, die Sucht steuern und eine Loslösung davon verhindern. Die bekannten 'Entzugssymptome' stellen z.B. eine typische Erpressungsmethode von negativen Geistwesen dar, um den entzugbereiten Süchtigen zur Fortsetzung des Fehlverhaltens zu zwingen.
    In aller Regel trägt der Betroffene insoweit Verantwortung für jede Fehlentwicklung, weil er sie selbst aus Unmäßigkeit, Genußstreben oder aus sonstigen Motiven heraus selbst begonnen hat. Sobald jedoch eine Fehlentwicklung durch Mitwirkung von Geistwesen zwangs- und suchtartig wird, sind die eigentlichen Hauptverantwortlichen für Zwänge und Süchte die Verursacher der Fremdeinflüsse. Sie können Gedanken, Gefühle, Wollen und Tun im eigenen Sinne unmerklich manipulieren. Da sie meist nur vorhandene Anlagen oder falsche Verhaltensweisen eines Menschen übersteigern oder gute Verhaltensweisen unterbinden oder erschweren, sind sie für den Betroffenen meist schwer zu erkennen. Zusätzlich wird die Selbsterkenntnis dadurch kolossal erschwert, dass die beeinflussenden Geistwesen so auf das Erkenntnisvermögen einwirken, dass man bzgl. seines Problems blind gehalten wird. Aussenstehende erkennen daher das Problem viel leichter, rascher und sicherer als der Betroffene selbst. Gegen Hinweise auf das Problem (z.B. Alkoholismus etc.) reagiert der beeinflussende Geist meist sehr impulsiv-abwehrend oder bagatellisierend, um jede Veränderung zu unterbinden.
    Mit herkömmlichen medizinischen und psychotherapeutischen Maßnahmen ist gegen geistige Fremdeinflüsse wenig auszurichten. Daher sind alle psychotherapeutischen oder medikamentösen Therapien, die Fremdeinflüsse ignorieren, so wenig erfolgreich und Rückfälle so häfig, solange die beherrschenden Geistwesen nicht erkannt und vertrieben wurden!
    Hier erweisen sich erfahrungsgemäß geistig-religiöse Maßnahmen als die Mittel der Wahl. Ich nenne die wichtigsten Schritte hierzu. Die Gebetsformulierungen sind nur unverbindliche Beispiele, wie differenziert in solchen Fällen gebetet werden kann/sollte bzw. welche Faktoren eigens berücksicht werden sollten. Feste Regeln gibt es hierfür nicht, man sollte sich dabei von innen her im Gebet leiten lassen, wie und um was man beten soll.

    Schuldbekenntnis vor Gott

    Charakterentgleisungen, Laster und Süchte sind immer zugleich Ubertretungen göttlicher Gebote bzw. von Naturgesetzen. Daher ist es nötig, die eigene Schuld vor Gott (= in Jesus Christus sichtbar geworden) anzuerkennen, z.B. folgendermaßen:

    "Göttl. Vater Jesus Christus, ich bekenne, daß ich falsch gehandelt habe, indem ich die negative Eigenschaft ....... entwickelt habe (bzw. mich der Sucht ......) geöffnet habe".

    Reue, Anderen vergeben und Wiedergutmachung

    Bereuen Sie vor Jesus Christus die erkannten Fehler/Süchte und bitten Sie ihn um Verzeihung für die Fehlentwicklung: "Ich bereue aus tiefstem Herzen, daß ich diese neg. Eigenschaft ....... (bzw. dieses Laster ....... bzw. diese Sucht .......) entwickelt habe und das Rechte und Gute ....... unterlassen habe. Bitte verzeihe mir und hebe meine Schuld und die damit verbundenen Lasten und Flüche auf und nimm sie von mir!"

    Bei Verfehlungen gegen Mitmenschen ist sowohl Gott als auch der betrofffene Mensch (bzw. dessen Geist) mit vergleichbaren Worten um Verzeihung und Vergebung der Schuld zu bitten:

    "Ich gestehe Dir ..... ein, daß ich Dich durch mein falsches Verhalten ..... gekränkt und Dir geschadet habe. Es tut mir wirklich leid und ich bitte Dich hierfür um Verzeihung.

    Bei Verfehlungen gegen sich selbst (z.B. Onanie, Schlecksucht, Selbstabwertung etc.) ist Gott um Verzeihung zu bitten.
    Wichtig ist auch, anderen Menschen ihre Verfehlungen und Schuld, die sie einem selbst gegenüber begangen haben, ebenfalls verzeihen. Nur so vergibt uns Gott auch unsere Schulden ihm oder anderen gegenüber! Mangelnde Bereitschaft, zu vergeben, ist eine der Hauptursachen, wenn Befreiungsdienst versagt!!

    "Sofern Du .... mich gekränkt und mir geschadet hast, vergebe ich auch Dir dafür und nehme die Last von Dir."

    Für die mitbetroffenen Menschen sollte man ebenfalls um Hilfe / Unterstützung bzw. Befreiung zu bitten sowie darum, von ihren negativen Einflüssen und Rechten frei zu werden.

    "Göttlicher Vater Jesus Christus, bitte befreie auch jene Menschen, die in mein Fehlverhalten mitverstrickt sind oder darunter leiden, von diesen negativen Charakterzügen bzw. Verhaltensweisen ...... Bitte hilf mir, daß wir gemeinsam frei kommen und keiner mehr den anderen im Falschen und Bösen festhält."

    Fassen Sie ernsthafte Vorsätze zur Besserung und bitten Sie Jesus Christus:

    "Göttlicher Vater Jesus Christus, ich habe ernsthaft vor, mich in Zukunft darin zu ändern ....... Bitte gib mir die Unterstützung und Kraft dazu und hilf mir durch Deine Engel bei der Durchführung dieses Vorsatzes!"

    Schutz erbitten vor einer Lossagung

    Aufgrund von falschen Einstellungen bzw. falschem oder bösartigem Verhalten gegen Gott und Mitmenschen (= Sünden) und aufgrund von schädlichen Neigungen und Taten dürfen gleichgesinnte Verstorbene und gottwidrige Geistwesen den Betreffenden in Gedanken, Gefühlen, im Willen und im Handeln manipulieren - bis hin zu suchtartigen Zwängen.
    Jene Wesen, die solche Fremdeinflüsse ausüben, wollen erfahrungsgemäß natürlich jede positive Änderung und Befreiung verhindern und kämpfen teilweise mit vielen Tricks dagegen bzw. wollen sich nach einer Vertreibung rächen. Die negativen Folgen können ebenso Angehörige, Freunde und Bekannte, aber auch deren Eigentum betreffen.
    Umfassende Hilfe bei der Lossagung und Schutz sollte daher nicht nur für sich selbst erbeten werden, sondern auch für alle Angehörigen, Freunde und alle Menschen, die in geistiger Verbindung mit einem stehen.
    Bitten Sie daher Jesus vor der eigentlichen Lossagung von dunklen Mächten und Wesen darum,

    "Göttlicher Vater Jesus Christus, bitte schütze mich, alle Angehörigen, Freunde, Bekannte und unser Eigentum durch deine Engel gegen Störungen, Angriffe, Hinterhalte, Zwang, Erpressung und Rache Satans und seiner Helfer und Helfershelfer!"
    "Laß bitte durch deine Engel alle auf mich einwirkenden negativen Geistwesen und ihre verborgenen Führer und Helfer gänzlich aktionsunfähig machen! Isoliere sie bitte durch deine Engel von jeder Unterstützung, von jeder Information oder Energie durch Satan, durch ihre Höllengesellschaft oder sonstige Helfer und Helfershelfer! Laß bitte alle ihre feindlichen Werke und Hindernisse unwirksam werden!"
    "Göttlicher Vater Jesus Christus, schütze bitte durch deine Engel umfassend außer mir auch alle Personen, die mit mir in irgendeiner Beziehung stehen, aber auch alle unsere Tiere, Pflanzen, Wohnung, Grundstück, Fahrzeug und sonstiges Eigentum!"

    Widerstand ankündigen, Lossagung

    Machen Sie jenem Geistwesen, das die betr. negative Eigenschaft bzw. Verhaltensweise fremdbeeinflußt, nun in Gedanken ganz deutlich und energisch klar, daß Sie seine negativen Fremdeinflüsse und destruktiven Ziele erkannt haben und daß Sie ab sofort aus eigenem Willen und mit Jesu göttlicher Unterstützung nicht mehr nachgeben werden:

    "Geist ......., von Dir und Deinen Eigenschaften und Zielen sage ich mich nun los. Ich will mit Dir in keiner Hinsicht mehr etwas zu tun haben! Ich lasse mir von Dir keinerlei gedanklichen Anweisungen oder gar Befehle mehr geben. Ich gehorche nur noch Jesus Christus und befolge in Zukunft seine leicht einzuhaltenden Gebote der Gottes- und Nächstenliebe!"
    Da im Zusammenhang mit den Einflüssen von gleichgesinnten Geistwesen evtl. auch Vorteile oder geistige Fähigkeiten erworben wurden, sollte man auch auf sie verzichten. Was an sie erinnert, sollte vernichtet und entfernt werden. Drücken Sie dies z.B. mit folgenden Worten aus:

    "Geist..... ich bin bereit, ab sofort auf alle Vorteile, Gaben, Fähigkeiten, Hilfe, Beratung, Schutz, Führung und sonstigen Nutzen aufgrund der Verbindung mit Dir restlos zu verzichten! Ich gebe alles, was von Dir stammt, hiermit wieder zurück! Alles, was an Dich erinnert, vernichte ich und trenne mich davon! Ich spreche Dir nun alle weiteren Rechte endgültig ab!"

    Den weiteren Kontakt sollte man solchen Wesen z.B. mit solchen Worten verbieten:

    "Geist ...... ich untersage Dir hiermit jede weitere Kontaktaufnahme mit mir und trenne mich völlig von dir, deinem Gedankengut und deinen Zielen!"

    Alte Wurzeln von Lastern erkennen und auflösen

    Charakterfehlentwicklungen, Ängste, Zwänge und Süchte haben ihre tiefste Wurzel erfahrungsgemäß meist in früheren Inkarnationen. Evtl. hängen sie mit Pakten, Versprechen, Gelübden, Weihen u.ä. vertraglichen Bindungen an sog. 'Götter', 'Dämonen' oder sogar mit Satan zusammen. In ihre Gewalt kam man auch ohne speziellen Vertrag dann, wenn man immer wieder oder in sehr massiver Weise göttl. Gebote übertreten hat (z.B. durch ehemalige Abgötterei, Zauberei, Spiritismus, Mord, Selbstmord, Ausbeutung, Unterdrückung, Haß, Rache, Ehebruch, Unzucht etc.)
    Daher sollte man immer auch vorsorglich Jesus darum bitten, alle solche damit evtl. zusammenhängenden Bindungen aufzulösen.

    "Göttlicher Vater Jesus Christus, falls mein falsches Denken, Fühlen, Wollen und Tun im Bereich ......... mit früheren Existenzen zu tun hat, bereue ich dies und bitte ich Dich hierfür um Verzeihung und Wegnahme der Schuld.
    Falls meine Schuld und Last mit alten, widergöttlichen, vertraglichen oder vertragsähnlichen Bindungen an Satan oder sog. falsche 'Götter' oder sonstige Geistwesen zu tun hat, bereue ich dies und sage mich davon völlig los!
    Sofern meine Schuld und Last darin besteht, dies falsche Denken bzw. Verhalten ...... in erheblichem Umfang und Ausmaß schon in früheren Existenzen praktiziert zu haben, bereue ich dies und sage mich von jenen Geistwesen los, die dadurch zu mir Zugang erhalten haben!
    Durch alte, widergöttliche Verträge erwuchsen Schuld, Lasten und vielfach waren auch Flüche und Verwünschungen die Folge. Bitten Sie ungefähr so um Aufhebung dieser Hypothekenlasten:
    "Göttlicher Vater Jesus Christus, ich bitte Dich um Aufhebung dieser Schuld und aller dadurch entstandenen Flüche und Verwünschungen und aller sonst damit zusammenhängenden Lasten! Hebe Du bitte die Wirkung von Flüchen, Verwünschungen, Verfluchungen, Bannsprüchen oder ähnlichem auf bzw. verwandle sie zum Segen für mich und den Urheber!"

    Befreiungsvorgang

    Nun befreien Sie sich von allen daran beteiligten negativen Geistwesen, indem Sie ihnen sehr energisch in Gedanken oder lauten Worten befehlen, im Namen Jesu Christi aus Körper und Seele sowie aus der Umgebung zu weichen. Dies ist besonders dann angebracht, wenn massive Ängste, Zwänge und Suchterscheinungen bzw. Entzugserscheinungen auftreten. In solchen Fällen sind fast immer bösartige, evtl. dämonische Geistwesen am Werk!
    Stufen Sie alle gedanklichen Gegenargumente, innere und äußere Hindernisse, auftretenden Ängste oder Zwänge als Erpressungsmaßnahmen des bösartigen Geistes ein! Widerstehen Sie den inneren Argumenten konsequent und kompromißlos und bitten Sie dabei um göttliche Hilfe durch Engel!
    Beim Befehl, sofort zu weichen, ist von der geistigen Vollmacht des 'Befehls im Namen Jesu' Gebrauch zu machen. Dieser Befehl an einen Geist, aus der Umgebung oder der Person zu weichen, gibt einerseits den unmißverständlichen Willen des Menschen zu erkennen, frei zu werden, andererseits zeigt er sein Vertrauen auf die Unterstützung durch Jesus, dem man sich durch die Lebensübergabe ja voll anvertraut hat.
    In Gedanken oder mit Worten sollte nun dem betr. Geistwesen der Weggang z.B. so befohlen werden:

    "Im Namen und aus der unterstützenden allmächtigen Kraft und Macht Jesu Christi befehle ich Dir (Name oder zentrale Eigenschaft des Geistes .... ), verlasse mit Deinem Auftraggeber und allen Helfern und Helfershelfern meinen Körper, Seele, Geist und meine Umgebung! In Namen Jesu Christi geschehe es nun, weicht durch die Macht Jesu Christi, Amen!"
    Befehlen Sie ihnen notfalls wiederholt im Namen Jesu Christi, zu weichen. Danach bitten Sie Jesus:

    "Göttlicher Vater Jesus Christus, entmachte nun bitte diesen Geist und alle, die mit ihm zusammenwirken, durch Engel.
    Mache bitte alle mit meiner Fehleinstellung bzw. meinem Fehlverhalten zusammenhängenden Flüche, Verwünschungen und magischen Einflüsse unwirksam. Allen dämonischen oder sonstigen bösartigen Geistwesen, die dadurch Zugang zu mir erhalten haben, befehle ich ebenfalls im Namen Jesu Christi, aus meinem Körper, meiner Seele und aus meiner Umgebung zu weichen!
    Göttlicher Vater Jesus Christus, laß diese argen Geistwesen bitte nun gebunden wegbringen und verfahre mit ihnen so, wie sie es nach Deiner göttlichen Ordnung verdient haben bzw. laß sie in eine geistige Läuterungseinrichtung bringen, damit auch diese Geister Lern- und Umkehrchancen erhalten mögen!"
    Göttlicher Vater Jesus Christus, bewahre bitte mich und andere Menschen vor der Rückkehr dieser argen Geister. Schütze mich und andere davor, daß sie erneut oder ihre Vorgesetzten oder Helfer und Helfershelfer ihre Stelle einnehmen und ihre Aufgaben stellvertretend übernehmen!
    Gib bitte allen Menschen oder Geistwesen, die von dieser Art von Geistern beherrscht werden, ebenso die Erkenntnis, woher ihre Gebundenheit kommt und leite die Schritte ein, daß auch sie Freiheit von diesen Wesen bekommen!"

    Reinigung und Umwandlung ins Positive

    Wo negative Geistwesen wirkten oder sich aufhielten, haben sie meist negative Schwingungen, feinstoffliche Gifte, Blockaden, störende Gebilde, magische Überbleibsel u.ä. in Körper, Seele und Geist oder der Umgebung hinterlassen. Daher sollte man auch um Auflösung, Neutralisierung, Entfernung bzw. Befreiung davon bitten, z.B. so:

    "Göttlicher Vater Jesus Christus, bitte laß durch Deine Engel alle negativen Hinterlassenschaften der nun vertriebenen Geistwesen entfernen bzw. laß sie neutralisieren oder ins Positive umwandeln.
    Bitte löse durch Deine Engel alle damit zusammenhängenden seelischen und energetischen Blockaden auf. Laß bitte durch Heilungsengel alle gestörten oder krankgemachten Funktionen und Organe wieder heilen und stärke sie in ihrer ordnungsgemäßen Aufgabe.
    Verwandle durch Deine Engel bitte alle auf mich einwirkenden negativen Einflüsse - insbesondere die magischen - entweder ins Positive oder laß sie - sofern dies im göttlichen Sinne sein sollte - auf die Urheber der Angriffe zu deren Erkenntnis und Läuterung zurückgehen!"

    Danach sollte man bitten, daß der eigene Wille zum Guten und Wahren durch Engel gestärkt wird und daß sie dabei helfen, im Denken, Fühlen, Wollen und Handeln wieder in in die 'goldene Mitte' zu kommen.

    "Göttlicher Vater Jesus Christus, bitte sende mir Engel, die folgende positive Eigenschaften in mir wecken, stärken und auszuführen helfen ........ (das Gegenteil vom bisherigen falschen Denken und Handeln). Ihr Engel, erinnert mich bitte immer wieder daran, diese Eigenschaften zu entwickeln und danach zu handeln! Danke für Eure Hilfe!"

    Reizauslöser erkennen und auflösen

    Falsches Verhalten, Laster und Süchte haben oft sog. 'Reizauslöser', d.h. bestimmte Reize oder Situationen führen gerne dazu, wiederum das Falsche zu tun. Solche Reizauslöser sind z.B. bei Rauchern oder Trinkern Streß, Erschöpfung, eine Pause, die 'Verdauungszigarette' bzw. das 'Verdauungsschnäpschen' etc. Auch Erinnerungen, Tätigkeiten, Getränke, Nahrungsmittel, Töne, Düfte, Worte, Symbole etc. können solche auslösenden Einflüsse haben. Diese Auslöser fürs falsche Verhalten sollten erkannt und entschärft werden! Darum sollte man bitten:

    "Göttlicher Vater Jesus Christus, bitte laß mich durch Hilfe Deiner Engel erkennen, welche Situationen, Gelegenheiten oder Gedankeneinflüsse kritisch sind und mich immer wieder zum falschen Verhalten verführen. Hilf mir, dagegen standhaft zu bleiben und alle negativen Gedankeneingaben energisch und konsequent zurückzuweisen, damit solche Reizauslöser nun völlig ihre Macht verlieren! Hilf mir, daß mir ...... in Zukunft völlig gleichgültig wird!"

    Natürlich sollte man auch bereit sein, sich selbst zu beherrschen und diszipliniert den neuen Kurs beizubehalten! Wir Menschen müssen alles tun, was wir können, dann hilft uns auch Gott dabei! Auch dieses Ziel wird durch Engelshilfe leichter erreicht:

    "Göttlicher Vater Jesus Christus, sende mir bitte Engel, die meine Selbstdisziplin wecken und sie stärken. Gebt mir bitte die Bereitschaft und die Kraft, das Wahre und Gute zu lieben und gerne danach zu leben!"

    Schutz gegen Rückfälle und Rache

    Da entmachtete und vertriebene Geistwesen ebenso Willensfreiheit wie wir Menschen haben, dürfen sie oder ihre Helfer die Menschen immer wieder zum Falschen und Bösen versuchen. Sie versuchen immer, zum befreiten Menschen zurückzukehren und ihren Einfluß nun auf geschicktere und raffiniertere Art wiederzugewinnen. Auch dagegen hilft gezieltes Beten:

    "Göttlicher Vater Jesus Christus, bitte laß mich jede neue Taktik der unsichtbaren Gegner erkennen und hilf mir, sie zu durchkreuzen! Schütze mich gegen ihre Rückkehr! Gib mir bitte Standhaftigkeit und Hilfe bei erneuten Versuchungen und Angriffen!"
    Als Folge einer Lossagung bzw. Vertragsaufkündigung verlieren neg. Geistwesen viel an Macht und Einfluß. Sie versuchen in der Regel, sich am Betreffenden und jedem Helfer direkt oder indirekt zu rächen. Sofern der Befreite durch Gebet ausreichend Schutz hat, erfolgt die Rache evtl. an Angehörigen, Freunden, Bekannten oder am Eigentum Nahestehender. Diese Nachstellungen können auf viele Art erfolgen, z.B. in Form von Flüchen, Verwünschungen, Verfluchungen, Bannsprüchen oder Ähnlichem. Oft stacheln sie nach einer Vertreibung auch die Mitmenschen gegen den Befreiten und seine Helfer auf oder erzeugen sonst große Probleme. Dagegen sollte man sich ebenfalls durch Gebet z.B. folgendermaßen schützen:

    "Göttlicher Vater Jesus Christus, bitte schütze durch Deine Engel in Zukunft mich, alle Angehörigen, Verwandte, Freunde sowie alle, die mit mir in Verbindung stehen. Schütze auch unser Eigentum gegen jede Form von Rache, Nachstellungen, Komplotte und Verschwörungen der höllischen Geister und ihrer jenseitigen und diesseitigen Helfer und Helfershelfer!"

    Für den Fall, daß wichtige Erkenntnisse noch fehlen und entsprechende Bitten unterlassen wurden, kann eine abschließende Bitte so formuliert werden:

    "Göttlicher Vater Jesus Christus, bitte beseitige alle nicht erkannten, damit zusammenhängenden sonstigen Lasten und Schulden. Laß bitte durch Deine Engel alle sonst noch nötigen Maßnahmen zur Befreiung, Reinigung, Heilung und zum Schutz durchführen!"

    Dank und Vollzug

    Für alle diese Hilfen und Erhörungen sollte abschließend Jesus Christus und den von Ihm beauftragten Engeln von Herzen innerlich gedankt werden und alle Bitten und der Dank mit dem geistigen Vollzugswort 'AMEN' (d. h. "So soll es geschehen!') beendet werden.

    "Göttlicher Vater Jesus Christus, laß das Erbetene durch Deine Engel nun bitte vollends geschehen. Ich danke Dir von Herzen für alle Hilfe durch Dich und Deine Engel. Dir allein sei alles Lob, alle Ehre und alle Herrlichkeit im Himmel und auf Erden. Amen!"

Home |  Zurück zur Themaübersicht Fremdeinflüsse: |  Kennzeichen |  Ursachen |  Beispiele |  Befreiung |  Spuk |  Magie |  Wahrsagen |  Jesu Hinweise

Letztes Update: 21.01.2017