Anmerkungen zum Buch 'Engel als Freunde gewinnen'
Homepage

Anmerkungen zu 'Engel als Freunde gewinnen'


    Emanuel Swedenborg: 'Himmel und Hölle' - Visionen und Auditionen. Übersetzung aus dem Lateinischen durch Dr. Fr. Horn. Swedenborg-Verlag Zürich. 500 S.; hier gebrauchte Abkürzung für Zitat-Nachweise: ES.HH.Nr.
    Alle Werke Swedenborgs sind vom Swedenborg-Verlag, Zürich oder vom 'Disk-plus-Buch'-Verlag/Buchvertrieb des Autors (Gerd Gutemann, D-88709 Hagnau, Neuhauserweg 28, Tel./Fax 07532/9809, bestellung@disk-plus-buch.de) direkt beziehbar.
    Die exakten Fundstellen aus Swedenborgs Werken werden jeweils folgendermassen zitiert:
    • ES.HH. = Emanuel Swedenborg, 'Himmel und Hölle', Absatzzahl.
    • ES.GT1. = 'Geistiges Tagebuch'
    • ES.HG. = 'Himmlische Geheimnisse'
    Die Zahl nach dem Titel stellt die jeweilige Kennzahl dar, nach der Swedenborg seine Bücher abschnittweise eingeteilt hat. Wegen der Numerierung spielt es keine Rolle, welche Ausgabe zitiert wird.
    Lorbers Werke sind über den Lorber-Verlag Bietigheim-Bissingen oder über den Buchhandel erhältlich.


    'Medien' im im geistigen Sinne sind menschliche Vermittler zwischen der geistigen Welt und unserer materiellen Welt. Sie sind z.B. je nach Fähigkeit in der Lage, Geistwesen zu sehen, zu hören oder Geistwesen durch sich in Trance sprechen, malen, musizieren und sonstwie handeln zu lassen.


    Geistige Gegner: Da ich bis zu diesem Zeitpunkt schon eineinhalb Jahre sehr intensiv an dieser Veröffentlichung gearbeitet habe und die negative Geisterwelt nichts mehr hasst, als wenn man ihre Machenschaften aufdeckt, Kranke geistig heilt und im Namen Jesu aus Belasteten Dämonen vertreibt, erlebe ich viele Angriffe aus der unsichtbaren Wirklichkeit durch solche Mächte. Auch andere Autoren auf diesem Gebiet, z.B. Psychiater Dr. H. Nägeli-Osjord, Seelsorger Dr. E. Lubahn, Seelsorger Win Worley etc. berichten, welche Probleme verschiedenster Art sie bekamen, während sie über das Wirken von Engeln und Dämonen schrieben oder die Drucklegung begann.


    Anm. zu heilen: Allerdings würde ich in einem vergleichbaren Fall weniger festgläubigen Kranken nie davon abraten, einen Arzt hinzuzuziehen oder auf entsprechende Medikamente zu verzichten!


    Die Anm.: Die '7 Urgeister Gottes' entsprechen den 7 Ureigenschaften Gottes: Liebe, Weisheit, Wille, Ordnung, Ernsthaftigkeit, Geduld und Barmherzigkeit.


    Aufgrund seiner umfassenden Erkenntnis (= Licht = lat. lux) wurde das erste geschaffene Wesen, Satan, auch 'Lichtträger' = 'Luzifer' genannt.


    Gott zeigte sich den treu gebliebenen Engeln schon früh in seiner wesensmässig menschlichen Gestalt; für Menschen zeigte er sich dagegen erst in Jesus Christus in seiner menschlichen Gestalt und Wesenheit.

    Das Buch Das jenseitige Kinderreich' ist ein Auszug aus Lorbers 'Die geistige Sonne', Band 2, S. 22 ff.; sein Inhalt deckt sich mit Berichten anderer Schriften aus dem Jenseits, ist aber meist viel detailierter und tiefgehender als diese.


    Da dieser Verstorbene sich mit seinem damaligen egoistischen und genusssüchtigen Lebensstil praktisch selbst vorzeitig umbrachte, gleicht sein jenseitiges Schicksal auffällig jenem Schicksal, das Selbstmörder lt. Berichten aus dem Jenseits oft erleben!
    Dieses Beispiel einer Besessenheit zeigt u.a. auch, dass Besessenheit nicht immer durch Dämonen erfolgt, sondern auch durch unwissende, ungeläuterte Verstorbene. Würde man solche im Grund bedauernswerte Geister lediglich durch irgendwelche Mittel aus dem besetzten Menschen vertreiben, dann hätten sie nicht gelernt, dass sie jenseits einen anderen Weg gehen sollen, statt sich an die Erde und Menschen zu klammern. Aufklärung, nicht Vertreibung durch Exorzismus ist in solchen Fällen angesagt!


    Wenn 'aus jeder Engelsgesellschaft' Engel um Menschen sind, heisst das evtl., dass je nach unseren Eigenschaften, Neigungen, Gaben und Aufträgen je nach Bedarf wohl auch völlig andere Engel und Geistwesen aktiv werden. Dasselbe dürfte dann wohl auch für dämonische Wesen zutreffen!


    Dr.
    Nowotny, ein 1965 gestorbener Psychiater, diktierte einige Jahre nach seinem Tod durch das Medium Grete Schröder jene Erkenntnisse, die er im Jenseits durch Schulung erfahren hatte. Was er berichtet, stammt also aus der Perspektive eines Verstorbenen aus dem Zwischenreich. Der Wahrheitsgehalt entspricht daher nur seinem aktuellen Wissen und schliesst Irrtümer noch lange nicht aus.


    Swedenborg weist hier darauf hin, dass Engel nicht nur auf die Neigungen eines Menschen einwirken, sondern geradezu darin wohnen, d.h. einen Menschen zu positiven Zwecken 'besetzen'. Dämonen kopieren in allem - aber zum Schaden des Menschen - die Engel. Daher besetzen Dämonen die Menschen ebenfalls und wirken auf ihre Gedanken und Neigungen! Bei Dämonen spricht man aber von 'besessen' machen. Daher entscheiden Menschen durch die Ausrichtung ihres Denkens, Wollens und durch ihre Bedürfnisse und Neigungen selbst darüber, ob sie von Engeln oder Dämonen besetzt werden.


    Wenn viele Parapsychologen, Psychologen, Psychotherapeuten und Psychiater z.B. Spuk, Zwänge, Halluzinationen, Störungen und Süchte etc. ausschliesslich so interpretieren, als ob sie nur aus dem Menschen selbst stammen könnten, gehen sie evtl. dieser Irreführung durch Satans Helfer auf den Leim!


    ähnlich dürfte es wohl allen 'Geisterfahrern' ergehen, die auf der Autobahn in die falsche Richtung fahren und meinen, alles sei in Ordnung, nur gäbe es dieses Mal so viele entgegenkommende 'Falschfahrer'! Die Gedanken und Sinne können durch Dämonen so viele falsche 'Programmeinspeisungen' erhalten, dass solche fremdgesteuerten Menschen gar nicht erkennen können, wer hier in die falsche Richtung fährt! Der Ausdruck 'Geisterfahrer' trifft den Sachverhalt erstaunlich genau!
    Aus meiner Erfahrung mit Besessenen weiss ich sehr wohl, dass Menschen noch ganz andere Dinge unbewußt tun können bzw. unter innerem Zwang tun müssen, an die sie sich danach kaum oder gar nicht erinnern können. Eine Patientin berichtete mir z.B. von ihrem Ehemann, dass er einmal mehrtägige, schwierige Geschäftsverhandlungen in Amerika erfolgreich geführt habe - aber nach seiner Rückkehr nicht mehr wusste, dass er überhaupt deshalb in Amerika gewesen war! Soweit kann das Bewusstsein von Menschen ausgeblendet werden, und dennoch können unter dem Einfluss fremder geistiger Wesen hochkomplexe Handlungen vorgenommen werden. Solche geistige Fremdeinflüsse dauern oft nur wenige Sekunden, manchmal aber auch Jahre oder gar Jahrzehnte.

    Befragungen durch 'Engel-Karten' gehen leicht in Wahrsagerei über - und spätestens dann kommen die Antworten erfahrungsgemäss von niederen Geistern oder gar von a 'Dämonen in Lichtgestalt'. (a 2. Kor.11,14)


    Ein 'Ouija-Board' - auch Ouija-Brett, Schreibbrett oder Planchette genannt - ist ein Brettchen mit Buchstaben und Zahlen am Rande. Ein in Trance befindlicher Mensch legt seine Hand auf einen Zeiger, der dann auf die Buchstaben zeigt und so aus Einzelbuchstaben Worte bilden lässt. Beim Gläser- oder Tischerücken wird statt eines Zeigers ein Glas bzw. ein Tischchen mit 3 Beinen, von denen ein Bein aus einem Bleistift besteht, benutzt, das zu Buchstaben und Zahlen wandert. Aus den einzelnen Buchstaben bilden sich dann Worte, aus denen die Botschaft erkennbar wird. Die Botschaft kann sowohl aus dem eigenen Unbewussten als auch von Geistern stammen.
    'Geistig blind' werden, d.h. die klare Urteilsfähigkeit im Denken und Urteilen zu verlieren, tritt meist schon innerhalb weniger Kontakte oder nach 1-2 Tagen ein, wenn jemand in eine magisch, spiritistisch oder sonstwie okkult tätige Gemeinschaft, Loge oder Sekte eintritt. Die hinter diesen Gemeinschaften stehenden Geistwesen scheinen die Mitglieder bzw. Anwärter sofort zu besetzen und dann mehr oder weniger vollständig ihr Denken, Fühlen, Wollen und Tun zu lenken.


    Meist glaubt man, nur die sog. 'schwarze' oder 'graue' Magie sei verboten, die sog. 'weisse Magie' oder Hexerei dagegen erfolge im Rahmen der göttlichen Ordnung und sei einem Gebet vergleichbar. Da bei jeder Form von Magie bzw. Hexerei aber der eigene - nicht der göttliche - Wille bestimmt, was geschehen soll, zieht jeder Magier und jede Hexe durch Selbstherrlichkeit und magische Sprüche, Zeremonien etc. immer Dämonen als Helfer heran!


    Nachdem ich inzwischen sehr viele Werke aus dem Jenseits kennengelernt und miteinander verglichen habe, meine ich, daß diese damaligen Gedanken des Zweifels und der inneren Widerstände Signale meines inneren Führers an mich waren, ein Buch mit so vielen Halbwahrheiten und gezielten Irreführungen wieder wegzulegen.


    Worley wog ca. 2 1/2 Zentner! Es müssen daher enorme Kräfte bei diesen dämonischen Angriffen gewirkt haben, wenn er 3 m weit gestossen wurde! Wenn es einen Menschen 'treibt' ist dieses 'Getriebenwerden' in der Regel ein Zeichen für innerlich und äusserlich negativ einwirkende Geistwesen. Durch die Übertretung göttl. Ordnung zieht jeder Mensch gleichartige Verstorbene oder evtl. auch Dämonen mit diesen Bedürfnissen bzw. Charakterzügen an.

Home |  Zurück zum Inhaltsverzeichnis dieses eBooks 'Engel als Freunde gewinnen'