Homepage

Quellen dieses Buches über Engel


    Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema, ob bzw. wie geistige Freunde und Feinde auf uns Menschen einwirken können. Vor allem wollte ich Wissen und Erfahrungen sammeln, was die Menschen tun können bzw. tun oder lassen sollten, damit sie durch Engel Hilfe, Heilung und Schutz gegen feindliche Geistwesen bzw. Befreiung von ihnen im Falle von Spuk (Umsessenheit) und Besessenheit erhalten.
    Als einst psychotherapeutisch tätiger Psychologe interessiert mich diese Frage vor allem im Zusammenhang mit der Entstehung und Behandlung von psychosomatischen Erkrankungen, Neurosen, Psychosen und Süchten.

    Wissen über Engel, Geister und Dämonen bzw. über geistige Einflüsse kann man auf verschiedenen Wegen bekommen:

    Wege zu Wissen über das Jenseits

    • aus der praktischen eigenen Erfahrung, den Erkenntnissen und Schlussfolgerungen aus dem Umgang mit solchen Einflüssen und ihren Urhebern;
    • aus vorhandener Literatur zu den Themen Engel, Geister, Dämonen, Umsessenheit, Besessenheit, Spuk, Telepathie, Magie und Spiritismus;
    • aus Mitteilungen aus dem Jenseits durch hellhörige und hellsichtige Medien oder Patienten;

    Ob Informationen tatsächlich aus einer unsichtbaren bzw. jenseitigen Welt und von ihren Bewohnern stammen, mag man ruhig bezweifeln. Entscheidend dürfte wohl sein, ob die Angaben richtig sind und ihre Informationen, Empfehlungen oder auch Warnungen sich im Alltag als wahr und nutzbringend oder als falsch und schädlich erweisen. Wenn Probleme, die bisher als unlösbar oder kaum lösbar erschienen, dadurch lösbar wurden und z.B. schwere Süchte oder Schizophreniesymptome aufgrund solcher Hinweise und Hilfen rasch, weitgehend oder völlig verschwinden, dann ist es für die Befreiten oder Geheilten wohl nicht mehr so wichtig, woher die helfende Information oder Hilfe stammt. Für den Befreiten bzw. Geheilten zählt wohl nur noch der Effekt einer Theorie! Ob eine bewährte und richtige Theorie von anderen - z.B. von Wissenschaftlern, Psychiatern, Psychotherapeuten oder Seelsorgern - angenommen wird, ist dann wohl nebensächlich! Schliesslich ist und bleibt eine Wahrheit eine Wahrheit (oder auch eine Lüge eine Lüge), ob sie als solche bekannt, anerkannt oder auch abgelehnt wird. 2x2 ergibt als Naturgesetz 4, ob es nun jemand weiss, glaubt, oder auch nicht annehmen will.
    In dieser Veröffentlichung verwende ich alle oben genannten Zugangswege bzw. Erkenntnisquellen. Die verschiedensten Informationsquellen verglich ich während rund 20 Jahren miteinander und wandte viele derart gewonnene Hinweise an mir selbst, in der psychotherapeutischen Tätigkeit und in Seminaren an. Was sich als plausibel oder nachvollziehbar richtig erwiesen hat, bildet die Kernaussagen meiner Mitteilungen.
    Meistens handelt es sich um Erkenntnisse und Einsichten aus Einzelfällen, die sich mit entsprechenden Informationen aus dem Jenseits oder aus anderen Wissensquellen decken.

    Statistisch gesehen ist freilich die Anzahl der zitierten Fälle zu gering, um daraus Beweise im heutigen naturwissenschaftlichen Sinne ableiten zu können. Das ist aber auch nicht Sinn dieser Arbeit, denn sie soll vor allem Hinweise und Anleitungen geben, wie man die Hilfe Gottes bzw. von Engeln rascher und sicherer erhalten und sich besser gegen unsichtbare geistige Gegner schützen oder sich von ihnen befreien kann.
    Welche Rolle Engel als geistige Freunde und Helfer gegenüber den geistigen Feinden der Menschen spielen, und wie wichtig ihre Rolle in Medizin, Psychotherapie und Psychiatrie sowie bei der Überwindung von Süchten sein kann, lässt sich aus biblischen Stellen mehr erahnen als tatsächlich ableiten. Es gibt aber Informationen durch hellhörende oder hellsehende Menschen, die sich als zutreffende Hinweise über das Jenseits und ihre Bewohner erweisen!

Home |  Zurück zum Inhaltsverzeichnis dieses eBooks 'Engel als Freunde gewinnen'