Homepage

Allgemeines zur Reflexzonendiagnose und -behandlung

http://www.organ-sprache.de/Zu-Reflexzonen.html


    Das Wesensmerkmal von Reflexzonen besteht darin, dass sie anzeigen, wie die Regulation der Energien in unserem Körper beschaffen ist, in welcher Weise unsere inneren Funktionen aus ihrer optimalen Regulation gegangen sind - und dass sich die Reflexzonen-Areale wieder normalisieren, wenn es unserem System wieder gut geht. So können wir unsere Körperoberfläche in drei Arten nutzen, die gleichberechtigt nebeneinander stehen:


    1. Über die Reflexzonendiagnose lassen sich frühzeitig Probleme erkennen und Behandlungsstrategien entwickeln.

    2. Die Reflexzonentherapie ermöglicht uns, mittels gezielter Behandlungen in den Hautzonen auf Organstörungen Einfluss zu nehmen.

    3. In allen bekannten Hochkulturen war neben den therapeutischen Anwendungen immer auch kosmetische Behandlungen bekannt, die dem Wohlgefühl dienten. Insbesondere galten diese Zuwendungen dem Gesicht, den Händen und den Füßen.


    Wenn eine Reflexzone gestört ist, so kann das zugehörige Organ in verschiedener Weise beeinträchtigt sein. Im Wesentlichen sind dann drei Bereiche betroffen:

    1. Stoffwechselstörungen
    2. Störungen der vegetativen und neuronalen Versorgung
    3. Störungen in Verbindung mit der „Idee“ eines Organs (psychosomatisch)

    Allen diesen Bereichen ist ein Prinzip übergeordnet: Das der Regulation von Organfunktionen. Lange bevor ein Organ erkrankt und die Störung klinisch nachweisbar ist leidet es in seiner Regulation. Bei den meisten Organen bedarf es einer Reduzierung von einem Drittel der Funktion bevor wir überhaupt ein Symptom wahrnehmen und die Organstörung im Labor belegen können. Etwa bis zur Hälfte einer Funktionsbeeinträchtigung können wir mit Einschränkungen weitgehend „normal“ leben und erst wenn zwei Drittel eines Organs außer Funktion geraten wird es für unser Leben bedrohlich. Dieser Ausgleichsfähigkeit verdanken wir unser Überleben. Andererseits registrieren wir dadurch erst sehr spät, wenn etwas im Körper schief läuft. Hier bieten sich die Reflexzonen an. Als fein gestimmtes Anzeigesystem offenbaren sie uns die Qualität der Regulation im Organismus und erlauben uns frühzeitig - noch bevor wir etwas spüren - die Körperregulation zu optimieren. In diesem Sinne stellen Reflexzonenbehandlungen ein Regulationstraining für den Körper dar.

Das Kopieren und Weitergeben dieser Informationen ist für private, nicht-kommerzielle und nicht-gewerbliche Zwecke erlaubt

Home |  Gesundheit |  Zurück zur Themaübersicht Hautreflexzonen

Bearbeitungsstand: 20.11.2017