Jakob Lorber: "Bischof Martin - Die Entwicklung einer Seele im Jenseits"

204. Kapitel: Heimkehr der himmlischen Gesellschaft. Ein Werk der Barmherzigkeit. Besuch der Galerien des Hauses Martins. Der Weg zur Stadt Gottes. Herrliche Begegnung und Begrüßung.

   01] In diesem Augenblicke erheben wir uns und sind auch sogleich im Hause Martins. Daselbst harren auch die bewußten hinterlassenen Badegäste ganz gereinigt unser, die vor uns sogleich auf ihre Angesichter niederfallen und Mich um Gnade und Erbarmung anflehen, die ihnen auch alsogleich zuteil wird im Vollmaße.
   02] Darauf wird Martin mit allen seinen Gästen, Freunden und Brüdern von Mir zum ersten Male auf die Galerien seines Hauses geführt. Hier steht gegen Morgen hin ein Tor offen, von welchem aus ein herrlicher Weg in die heilige Stadt Gottes führt.
   03] An diesem Tore kommen Martin auch alle anderen Apostel samt Maria, Joseph und David, Moses, Abraham, Noah, Henoch, Adam und Eva, nebst allen andern Patriarchen und Propheten entgegen und begrüßen ihn überaus freundlich als einen neuen Bürger Meiner Stadt.
   04] Da erst werden Martin die Augen vollends geöffnet und seine wahre Seligkeit nimmt erst hier ihren vollsten Anfang.
   05] Das ist aber auch das Ziel, wie weit Ich euch Meine Führung jenseits des Grabes an Bischof Martin zeigen wollte. Denn so Ich euch noch weiter führen wollte, würdet ihr die Sache schwer fassen, weil wir da wohl nie zu einem Ende kämen!«

Ende des Bandes


voriges Kapitel Home  |    Inhaltsverzeichnis  |   Werke Lorbers