Homepage

Levitiertes Wasser


Inhaltsübersicht:


Struktur des Wassers

Levitiertes Wasser ist nach physikalischen Erkenntnissen der Wasserstrukturforschung und der Wasseraufbereitung renaturisiertes Wasser so wie es unsere Großeltern noch ganz selbstverständlich kannten, wie aus einer Quelle der Natur, natur- belassen, ohne Kohlensäure, kein Mineralwasser, sondern reines Trinkwasser.

Natürliches Wasser hat eine eigene innere Struktur und damit einzigartige Eigenschaften und Fähigkeiten, die keine andere Flüssigkeit aufweist. Vitales, aktives Wasser ist energetisch. Es ist in der Lage, Informationen aufzunehmen und weiterzugeben – eine notwendige Fähigkeit für einen gesunden Stoffwechsel.

Weltweit arbeiten seit den 60iger Jahren die Wissenschaftler der organphysikalischen Gesellschaft und Forschungslaboratorien in der ganzen Welt an der Erkundung der Wasserstruktur und ihren Besonderheiten.

Linus Pauling, der amerikanische Nobelpreisträger brachte mit seinen Entdeckungen der Wassernebel in der Ionosphäre durch die NASA-Raumfahrtforschung die Wissenschaft ein bedeutendes Stück weiter. Aber auch Forscher der russischen Lomonosow - Universität fanden ähnliche Entdeckungen."

Bedeutung kolloidaler Flüssigkeitszustände im Organismus

Alle Stoffwechselprozesse lebender Organismen vollziehen sich auf der Grundlage kolloidaler Lösungen. Lebenswichtige kolloidale Lösungen sind z.B. das Blut und das Lymphsystem. Auch alle Pflanzensäfte sind kolloidale Lösungen.

In einem Kolloidalzustand wird die Wirkung der Gravitation durch Gegenkräfte kompensiert, so daß die gelösten Bestandteile sich trotz ihres unterschiedlichen spezifischen Gewichtes nicht entmischen und absinken, sondern im jeweiligen Medium feinteilig in Schwebe bleiben.

Während der Levitation nach dem Hacheney®-Verfahren wird das Wasser ähnlich einer Vernebelung aufgeschlossen und in bis zu 50 Nanometer kleinste Tröpfchen zerstäubt. Diese geringe Größe entspricht etwa einem Tausendstel eines Nebeltropfens.

Die richtige Wasserversorgung, das heißt die Versorgung mit strukturreichem Wasser ist die Voraussetzung, um die kolloidalen Zustände von Blut und Pflanzensäften dauerhaft zu erhalten.

Nur Trinkwasser erfüllt diese Anforderungen, nicht jedoch industrielle Getränkezubereitungen.

Geräte mit der Wasserregeneration nach dem Hacheney®-Verfahren ermöglichen es, Trinkwasser mit extrem feinteiliger Struktur und großer Oberflächenenergie selber aus Leitungswasser herzustellen.

Strukturveränderungen des heutigen Wassers

"Das Ozonloch, der Schmutzgürtel um die Erde, Luftverschmutzung, Umweltvergiftung und Strahlenbelastungen machen es mehr und mehr unmöglich, dass sich das aufsteigende Wasser in der Ionosphäre mit den physikalisch galaktischen Kräften ( nach Linus Pauling ) anreichert, bzw. diese bewahrt, bevor es wieder als Wasser herabregnet. Somit fehlt unserem Wasser  heute diese Leicht-Levis-Energie, die für unsere Stoffwechselvorgänge lebensnotwendig sind. Durch die Levitation nach dem Hacheney - Verfahren wird dieser gestörte Prozess auf physikalischem Wege wieder repariert." (aus http://www.sauerstoff-zum-trinken.de/faq2.htm; mehr dazu siehe www.kristallklar.de/know how) Hacheney geht davon aus, daß zu einer Zeit, als die Umweltverschmutzung noch kein globales Ausmaß erreicht hatte, natürliches Wasser Mikrohohlräume in einen hohen Maß enthalten hat. Durch die Levitationsmaschine wird die Anzahl der Mikrohohlräume wieder auf den natürlichen Wert angehoben. Durch Lagerung nimmt die Qualität so ab, daß es in ca. 2 Wochen aufgebraucht sein soll.

Wasserstrukturveränderung durch Verwirbelung = Levitation

Das öffentliche Trinkwasser ist trotz örtlicher Qualitätsschwankungen chemisch betrachtet ein sauberes Wasser. Daher kann es als Ausgangswasser für die Verwirbelung benutzt werden.

Das Wasser ist aufgrund des Transportes durch das Leitungssystems physisch noch lange nicht optimal. Eine gute chemische Wasserqualität kann durch eine Levitation auch eine gute physische Qualität erhalten.

Levitiertes Wasser ist Wasser, das in einer Levitationsmaschine ca. 4 Minuten physikalisch in lemniskater Form bewegt wird. Hierbei handelt es sich also um einen rein mechanischen Vorgang. Hierdurch entstehen im Wasser Mikrowirbel und fein verteilte Mikrohohlräume. Durch das Einbringen dieser Mikrohohlräume entsteht eine größere Oberfläche, die das Wasser reaktionsfreudiger und energiereicher macht. Diese beiden Eigenschaften bewirken, daß das levitierte Wasser ein stoffwechselfreundliches Wasser ist, und daß Schadstoffe, die im Wasser sind, sich nicht so leicht im Körper absetzen und sogar z.T. Schadstoffe, die im Körper abgelagert sind, nach und nach ausgeschwemmt werden.

Das Levitationsverfahren verändert durch physikalische Behandlung die Wasserqualität. Durch eine besondere Strömungsdynamik wird eine extrem große Wasseroberfläche aufgebaut, wobei die Struktur- und Oberflächendynamik des Wasser erheblich verbessert wird. Dabei wird Bewegungsenergie, Saugenergie in die Molekularstruktur des Wassers eingelagert. Bei der Levitation wird das Wasser in feinste Cluster zerstäubt.

Während des Levitationsprozesses wird das Wasser in einem spezifisch geformten Edelstahlbehälter durch einen im unteren Teil der Maschine befindlichen Rotor stark beschleunigt und in eine genau definierte Strömungsbahn gelenkt. Im hyperbolisch geformten trichterförmigen Innenbehälter fließt das Wassert dann in Spiralformen nach unten, wobei seine Fließgeschwindigkeit ständig zunimmt. Dabei bilden sich Strömungsschichten mit ständig mit ständig abnehmenden Schichtdicken.

In zwei benachbarten Strömungsschichten herrschen unterschiedliche Fließgeschwindigkeiten. Im Berührungsbereich der Schichten entstehen daher Vakuumzonen, um die sich die Mikrowirbel bilden. Diese Mikrowirbel werden in den Molekularbereich des Wassers eingelagert und bleiben zu einem beträchtlichen Anteil stabil. Auf diese Weise wird die Wasserstruktur gewissermaßen aufgelockert, so dass das Wasser eine Saugkraft erhält, die es wiederum befähigt, verstärkt Stoffe und Informationen aufzunehmen.

Vorteile

Die verfeinerte Struktur des Wassers verbessert seine Funktion als Lösungs-, Entgiftungs- und Ausleitungsmittel. Das levitierte Wasser kann aufgrund seiner offenen Struktur tiefer ins Gewebe eindringen und so dazu beitragen, dass die körpereigenen Entgiftungsprozesse leichter ablaufen. Das Verfahren ist physikalisch erklärbar und hat sich bereits seit vielen Jahren bewährt.

Nachteile

Das Levitationsgerät entfernt keine Schadstoffe. Es dient ausschließlich der Regeneration der Wasserstruktur.

Das einfachste Gerät kostet ca. 2000.- €.

Mehr zum Levitationsverfahren nach Wilfried Hacheney

Gesundheitswirkungen

Tropfenverkleinerungen

  • im Wasser entstehen Mikrowirbel und fein verteilte Mikrohohlräume. Anzahl der Mikrohohlräume im Wasser wird wieder auf den natürlichen Wert angehoben

  • das Wasser wird in bis zu 50 Nanometer kleinste Tröpfchen verkleinert

  • Mikrowirbel werden in den Molekularbereich des Wassers eingelagert und bleiben zu einem beträchtlichen Anteil stabil.

  • es gelangt in einen kolloidalen Zustand

  • Durch das Einbringen dieser Mikrohohlräume entsteht eine extrem große Wasseroberfläche, die das Wasser reaktionsfreudiger und energiereicher macht

  • große Oberflächenenergie, die Oberflächendynamik des Wasser wird erheblich verbessert wird.

  • es bekommt feinteilige Struktur und

  • es ist strukturreich

  • kann die kolloidalen Zustände von Blut dauerhaft erhalten

Saugwirkung

  • Die Wasserstruktur wird gewissermaßen aufgelockert, so dass das Wasser eine Saugkraft erhält, die es wiederum befähigt, verstärkt Stoffe und Informationen aufzunehmen

  • Saugenergie wird in die Molekularstruktur des Wassers eingelagert

  • es gibt Saugenergie an die körpereigene Lymphe und an das Blutsystem ab.

Reibungselektrizität

  • Bewegungsenergie erzeugt Reibungselektrizität im Wasser

  • Wasser wird vitaler, aktiver, energetisierend.

Informationsaufnahme

  • es ist in der Lage, Informationen aufzunehmen und weiterzugeben – eine notwendige Fähigkeit für einen gesunden Stoffwechsel. (levitiertes Wasser)

Reinigungs- und Transporteffekt

  • Schadstoffe, die im Wasser sind, setzen sich nicht so leicht im Körper ab

  • abgelagerte Schadstoffe werden leichter nach und nach ausgeschwemmt

  • es hilft, sich zu entschlacken und zu entgiften, also gut zum Zwecke der inneren Reinigung

Stoffwechselunterstützung

  • Wasser wird weicher und erhält sehr gute Lösungseigenschaften. Dadurch unterstützt es den Stoffwechsel im Organismus.

  • Verwirbelung erzeugt stoffwechselfreundliches Wasser

  • unterstützt den Stoffwechsel, sich selbst zu ver- und entsorgen, sowie Lebensmittel in lebenswichtige Nährstoffe umzuwandeln. Durch Sauerstoffanreicherung werden die stoffwechselfördernden Eigenschaften nochmals gesteigert.

  • schafft gute physische Qualität

    Fazit: Auf natürliche Art und Weise werden somit die Selbstheilungskräfte des Körpers gefördert und gestärkt. Das gilt auch für Tiere. Bei Pflanzen bewirkt die Saugenergie des energetisierten Wassers eine bessere Resistenz gegen Krankheits- und Schädlingsbefall

Verwendungsvielfalt

Zusammenfassend lässt sich sagen, levitiertes Wasser eignet sich hervorragend als

  • stilles Trinkwasser ohne Kohlensäure (ca. 2-3 l/pro Tag)

  • für die Zubereitung von Getränken wie etwa Kaffee und Tee

  • qualitativ hochwertige Zubereitung von Speisen

  • Kaffee und Tee werden aromatischer und bekömmlicher

  • Gemüse und Getreide erfahren beim sachten Dünsten eine generelle Qualitätsverbesserung durch Aufnahme der Saugenergie

  • Brot und Backwaren werden lockerer und sind länger haltbar ohne zusätzliche Konservierungsstoffe

  • als Trinkwasser und Futterzubereitung für Haustiere

  • als Gießwasser für Pflanzen (verbessertes Wachstum, längere Haltbarkeit von Schnittblumen)

  • zur Verdunstung für Luftbefeuchter etc.

  • belebende Wirkung bei Verwendung als Badezusatz (ca. 10 - 15 Liter auf ein Vollbad )

Wichtige Lagerungshinweise

"Stellen Sie Ihr Wasser möglichst weit entfernt von elektrischen Leitungen und Haushaltsgeräten auf.

Stromenergie zerstört jede Information sowohl im Wasser als auch in Bachblüten-Tinkturen oder homöopathischen Produkten.

Vermeiden Sie auf jeden Fall Lagerung neben Fernsehgeräten, Computern, Funktelefonen, Kühlschränken oder Mikrowellengeräten.

Meiden Sie direktes Sonnenlicht, da dieses und die daraus resultierende Aufwärmung das Wachstum von Mikroorganismen und Algen im Wasser fördert. Stellen Sie daher das Wasser nach Möglichkeit kühl und dunkel.

Haltbarkeit von levitiertem Wasser

Aus folgenden Gründen sollte levitiertes Wasser nach Flaschenöffnung innerhalb von 3 Wochen aufgebraucht werden:

  • Bei Lagerung in dunklen, kühlen, Räumen, in denen keine elektromagnetischen Felder o.ä. auftreten, ist die Levitation noch nach mehreren Monaten feststellbar.

    Normalerweise ist levitiertes Wasser in Ihrem Haushalt zahlreichen unkontrollierbaren Einflüssen ausgesetzt, die zu einem Abbau der Levitationsenergie führen können z. b. elektromagnetischen Strahlen aus Fernseher, elektrischen Geräten in der Küche etc.

  • Nach dem Öffnen der Glasballons beginnt Verkeimung des Wassers. Da das Wasser nicht konserviert ist, sollte es weder längerer Sonneneinstrahlung noch längerer Erwärmung in der Flasche ausgesetzt sein.

Levitiertes Wasser nicht lange kochen lassen

Ein längeres sprudelndes Kochen von levitiertem Wasser sollte nach Möglichkeit vermieden werden, da die Saugenergie reduziert wird. Wird levitiertes Wasser jedoch unmittelbar vor Erreichen des Siedepunktes oder nach kurzem Aufkochen auf Kaffe oder Teeblätter aufgegossen, bleibt noch ein Großteil der Levitations-Energie erhalten und wirkt sich auf Geschmack, Wirkung und Bekömmlichkeit des Getränkes positiv aus.

Levitiertes Wasser gewährleistet eine bessere Aromaentfaltung und Geschmacksintensität.

Gute Erfahrungen wurden ebenfalls erzielt bei der Zubereitung von Speisen, die knapp unter dem Siedepunkt zubereitet wurde. Gerade Lebensmittel die in kaltem Wasser angewärmt werden, wie z.B. Kartoffel, Hülsenfrüchte, etc. speichern während dieser Zeit die Energie- und Informationseintragung im Wasser. Suppen und Soßen können auch nach dem Erhitzen mit levitiertem Wasser angereichert werden.

Ist levitiertes Wasser ein Medikament?

Levitiertes Wasser ist kein Medikament, da es völlig unspezifisch im Wirkspektrum bleibt. Es ähnelt jedoch hinsichtlich seiner Feinstruktur allerbestem Quellwasser. So kann eine der wichtigsten gesundheitlichen Lebensgrundlagen gefördert werden – die hohe Qualität der Flüssigkeiten im Körper.

Brot und Brotbacken mit levitiertem Wasser

Etliche Bäckereien sind dazu übergegangen, ihr für die Teigherstellung benötigtes Wasser zuvor zu levitieren

Die Erfahrungen zeigten, dass durch die Verwendung von levitiertem Wasser im allgemeinen die Sauerteiggärung stabiler ist. Das Brot zeichnet sich durch eine bessere Haltbarkeit aus  und trocknet nicht so schnell aus. Auffällig auch die unterschiedliche Bereitschaft zum Schimmelansatz. Die aufgeimpftem Sporen breiteten sich beim mit levitiertem Trinkwasser zubereiteten Brot (links) nur sehr zögerlich aus.

Brote

Nutzen für Tiere und Pflanzen

So wie das levitierte Wasser den menschlichen Organismus fördert, wirkt es auch bei Tieren. Geben Sie Ihrem Haustier regelmäßig levitiertes Wasser und Sie werden beobachten, wie positiv Ihr Tier reagiert.

Anwendungen in Landwirtschaft und Gärtnerei

Gießen Sie Ihre Pflanzen mit levitiertem Wasser. Sie werden es danken mit gutem Keimverhalten, gesundem Wurzelwachstum und kräftiger Blattbildung. Auch Betriebe in der Landwirtschaft und in der Pflanzenzucht verwenden levitiertes Wasser.

Durch Verwendung von levit. Wasser zeigten

  • Tomaten Wachstumsstimulation, verbesserter Fruchtertrag

  • Weizen verbesserte Keimfähigkeit (Uni Kopenhagen).

  • nahezu alle Nutzpflanzen Verstärkung der Resistenz nahezu gegenüber dem Schädlingsbefall (Celler Pflanzen und Gewebelabor, siehe www.kristallklar.de/pflanzen.htm

Pflanzenwachstums - Studien

Die technische Universität Liverpool stellte bei mit levitiertem Wasser gegossenen Radieschensamen eine um 30% gesteigerte Keimfähigkeit und 20% gesteigertes Pflanzenwachstum  fest. Ähnliche Ergebnisse hatten Wissenschaftler an der Universität Kopenhagen bei der verbesserten Keimfähigkeit von Weizensamen. Allgemein lässt sich sagen, dass in der Landwirtschaft und Gärtnerei mit der Levitationstechnologie Wachstumsstimulanz und verbesserter Fruchtertrag erzielt werden kann.

Der Keimversuch mit Schleierkraut und levitiertem Wasser ergab selbst bei eventuellen Wiegeungenauigkeiten einen deutlichen Wachstumsvorsprung in der Biomasse von 1g Keimung von Schleierkraut mit Leitungswasser zu 6g Keimung von Schleierkraut mit levitiertem Wasser.

   (Quelle: Literatur: - Levitiertes Wasser in Forschung und Anwendung - Dingfelder Verlag Andechs)

 

Krankheits- und Schädlingsbefall lassen sich ebenfalls erfolgreich und nachweislich mit levitiertem Wasser behandelter Pflanzen reduzieren und besonders in künstlichen Welten wie Gewächshäusern lässt sich der Erregerbefall verhindern durch Pflanzenberieselung mit levitertem Wasser. (aus http://www.kristallklar.de/pflanzen.htm)

Weitere Untersuchungen finden Sie in Literaturhinweisen: www.kristallklar.de/literatur.htm.

Zementbindefähigkeit

Verbesserung der Zementfestigkeit um über das doppelte der bisherigen Werte. Die Qualität entspricht der von guten Kunststoffrohren (TWS Stuttgart, siehe www.kristallklar.de/technik.htm, Industrie und Technik

Abwasserbehandlung, Klärschlamm

Durch effiziente Wasserreinigung Bindung von Schwermetallen, leichte Aussonderung von giftigen Substanzen aus dem Klärschlamm (siehe www.kristallklar.de/analysen.htm: Wasseranalysen)

Bautechnik - Baustoffherstellung

Besonders bei der Lehm- und Tonverarbeitung wirkt sich die veränderte Wasserstruktur des levitierten Wassers auf die Qualitäten der erzeugten Baustoffe aus. 

Grundlage der bautechnischen Anwendung der Hacheney-Technologie ist die mineralogische Umstrukturierung von hydraulischen und latent hydraulischen Baustoffen. Anhand der Rasterelektronenbilder wird der Unterschied leicht deutlich. Das erste Bild zeigt kolloidalen Zementleim (Mischung aus Zement und Leim ohne weitere Zusätze) mit normalem Wasser hergestellt. Deutlich sichtbar röhrenförmige Gebilde, wahrscheinlich Etringitkristalle.

     Rasterelektronen

(Quelle Levitiertes Wasser in Forschung und Anwendung - Dingfelder Verlag Andechs)

Beim zweite REM-Bild wurde levitiertes Wasser zur Zementleimherstellung verwendet. Die dabei festgestellte hohe Biegezugfestigkeit, die mit dem Levitationsverfahren erzielt werden, gehen auf einen gegenüber gewöhnlichem Zementleim verändertes Gefüge zurück. Beim Kontakt von levitiertem Wasser mit Zementen, hydraulischen Kalken, thermisch aufbereitetem Lehm oder Ton entstehen anstatt der normalerweise anzutreffenden kristallinen Mineralgefüge hauptsächlich amorphe oder vergelte Mineralstrukturen.

 

    

(Quelle Levitiertes Wasser in Forschung und Anwendung - Dingfelder Verlag Andechs)

Die Biegezugfestigkeit bzw. Verformbarkeit von solchen Zementleimröhren entwickelt Qualitäten, die vergleichbar mit Kunststoffröhren sind bei weitaus ökologischerer und kostengünstigerer   Herstellung. Hinzu kommen hohe Haftbarkeit, sehr geringer Schwund und damit auch praktisch keine Rissbildung und eine höhere mechanische und chemische Festigkeit.

           

(Quelle Levitiertes Wasser in Forschung und Anwendung - Dingfelder Verlag Andechs)

So konnte die Baubehörde Hamburg an amorphen Zementsteinproben chemische Resistenz bis ph2 bestätigen.        

Vertiefende Literatur zum Thema finden Sie in dem Fachbuch   - "Levitiertes Wasser in Forschung und Anwendung" - Dingfelder Verlag Andechs.

Literatur

  • www.kristallklar.de/literatur.htm: Literaturliste mit zahlreichen Veröffentlichungen zum Thema levitiertes Wasser.

  • Levitiertes Wasser in Forschung und Anwendung Friedrich Hacheney © 1992 ISBN 3-926253-42-8 Dingfelder Verlag ca. 160 Seiten, 23 Abbildungen, kartoniert, Sigel: 89 [HC 8132]

  • Wilfried Hacheney's Levitiertes Wasser Friedrich Hacheney raum & zeit, 49/1991, Seite 3-9

  • Das wunderbare Wasser (Levitiertes Wasser) Peter Maier-Hüsing esotera 8/91, Seite 36-40 Leserbrief hierzu esotera 10/91, Seite 14

  • Entdeckungen Reinstes Wasser (Levitiertes Wasser) Dieter Beisel natur extra, Sonderheft, Bauen + Wohnen, biologisch bauen, Seite 61-65

  • Hacheneys Hochlevitat Organische Physik Christiane Polasek raum & zeit 69/94, Seite 88-90

  • Endlich gefunden: Das Wasser des Lebens Bernhard Förster Das Neue Zeitalter Aktuelles Magazin für Grenzwissenschaften, Nr. 23, 1.6.1988, 39. Jahrg., Seite 4 - 7

  • Wilfried Hacheneys Levitiertes Wasser Fortschritt für alle, Nr. 51, 4. Quartal 1991, Seite 36-43

  • Wasser Ein Gast der Erde Gravitation, Levitation, Metamorphose, Perspektiven des Lebendigen, Ringen um die Mitte Wilfried Hacheney © 1992 ISBN 3-926253-40-1 Dingfelder Verlag 350 Seiten, englisch broschiert, Sigel: 153 [Gem 03 Hac]; Hil 3/2 [556 Hac]

  • FEUER Geheimnis der Geburten, Wasser übernimmt die Zeit, Die Zeit schafft den Raum, Der Raum ermöglicht die Substanz Wilfried Hacheney © 1993 ISBN 3-926253-41-X Dingfelder Verlag ca. 340 Seiten, 6 Abbildungen, Leinen,

  • Trinkwasser mit Energie Friedrich Hacheney Der naturarzt 8/91, Seite 280

  • A Theory of Water and Ionic Solution J. D. Bernal, R. H. Fowler The Journal of Chemical Physics, Vol. 1 Nr. 8, 1933

  • Activation versus Cluster Effect in Purified Water Council of Inorg.chem. Journal of the American Chemical Society (JACS), 1982, pg. 523ff

  • Molecule Spin and Cluster Effects of Hyperpurified Water New Journal of Applied Inorganic Chemistry (JAIC), 1972, pages 3221ff (weekly, im Vol 12)

  • Cluster Memory of Water A Nuclear Magnetic Resonance Structure Research science, Vol 12, 1962, page 225ff

  • Energy Enhanced Water nature, Volume 6, 1959, Seiten 2321ff

  • Wasser-Cluster - Struktur und Information J. Schulte Acta medica empirica, Band 39, Juli 1990, Seite 418-423, ISSN 0014-0082

  • Wilfried Hacheney Ein Interview Ramon Brüll Zeitschrift Info3",1-2/1988, Seite 4 - 10

  • Verfahren und Vorrichtung zum Herstellen hochkolloidierter Wasser-Zement-Gemische Wilfried Hacheney Offenlegungsschrift 27 18 236 Int.Cl. B 28 C 5/00 Anmeldetag: 23.4.77

  • Vorrichtung zum Herstellen hochwertiger Feststoff-Flüssigkeits-Gemische Wilfried Hacheney Offenlegungsschrift DE 33 06 071 A1 Int.Cl. B 01 F 3/12 Anmeldetag: 22.2.83

  • Vorrichtung zum Herstellen hochwertiger Feststoff-Flüssigkeits-Gemische bis zum kolloiden System Wilfried Hacheney Offenlegungsschrift DE 33 25 952 A1 Int.Cl. B 01 F 3/12 Anmeldetag: 19.7.83

  • Verfahren zum Herstellen Zement-Wasser-Gemische Wilfried Hacheney Patentschrift DE 27 54 424 C2 Int.Cl. B 28 C 5/46 Anmeldetag: 7.12.77

  • Vorrichtung zum Herstellen hochwertiger Feststoff-Flüssigkeits-Gemische bis zum kolloiden System oder bis zur Koagulation, zur Wasseraufbereitung oder zum Einbringen von Gasen in Flüssigkeiten Wilfried Hacheney Europäische Patentschrift 0 134 890 B1 Int.Cl. B 01 F 3/12 Anmeldetag: 03.05.84

  • Verfahren und Vorrichtung zur Energieanreicherung von Wasser, wäßrigen Lösungen oder sonstigen Flüssigkeiten oder Schmelzen Wilfried Hacheney Offenlegungsschrift: DE 37 38 223 A1 Int. Cl.: B 01 F 5/16 Anmeldetag. 11.11.87

  • Verfahren zur Behandlung eines fließfähigen, eine flüssige Phase enthaltenden Gemisches Wilfried Hacheney, Wilhelm Röben Offenlegungsschrift 35 02 154 A1 Int.Cl. B 01 F 3/04 Anmeldetag: 23.01.85

  • Das Geheimnis des levitierten Wassers Jupiter-Magazin, Oktober 1991, Seite 7-11

  • Suspension mit Emulsions- oder Molekulardispersions-Charakter sowie Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von Suspensionen Offenlegungsschrift DE 39 32 848 Erfinder: Friedrich Hacheney Anmeldetermin: 02.10.89

  • Die Kolloidation Otto-Christian Giercke Mensch und Technik naturgemäß 1985, Heft 2 und 3, Seite 92-100 (Heft 2 = Heft 3 =]Doppeltausgabe)

  • Grenzflächen und Kolloide Physikalisch-chemische Grundlagen Gerald Brezesinski, Hans-Jörg Mögel © 1993 ISBN 3-86025-016-7 Spektrum 224 Seiten, gebunden,

  • Kolloid-Forschung und Flüssigkeitskristalle Dr. Krystina Kauffmann raum & zeit 59/92, Seite 40-42 (I)

  • Flüssig-Kristall-Kolloide und ionisiertes Wasser Dr. Krystina Kauffmann raum & zeit 60/92, Seite 56-59 (II)

  • --------------------------------------------------------------------------------

  • Johann Grander - Wasser [zum Inhalt-Ökologie] (# Verfahren wahrscheinlich ähnlich dem von Roland Plocher)

  • Lebensenergien im Wasser konzentriert Erfinder: Johann Grander Prospekt der Firma: uvo Umwelt-Vertriebs-Organisation

  • Naturforscher und Erfinder Johann Grander Vom Anfang bis zur Wasserbelebung Fortschritt für alle, Nr. 53, 2. Quartal 1992, Seite 28-41

  • --------------------------------------------------------------------------------

  • Flyborg-Wasser [zum Inhalt-Ökologie] Erstaunliche Heilerfolge mit frequenz-aktiviertem" Wasser Hermann J. Dörr raum & zeit, Heft 11, Aug. 1984, Seite 96-100

  • Die Flyborg-Therapie Therapie mit Schall und frequenzaktiviertem Wasser - eine neue und effektvolle Disziplin der Naturheilkunde raum & zeit, Heft 9, April 1984, Seite 42-47

  • Heilung durch Schwingungen oder frequenz-aktiviertes (Flyborg-)Wasser A. Quick-Grotke raum & zeit, Heft 10, Juni 1984, Seite 33-35

Adressen

  • Levitiertes Wasser: Gesellschaft für organphysikalische Forschung und Entwicklung Am Königsberg 15 32760 Detmold Tel. 05231/47031 Fax 05231/4184

  • Oeko World AG Oeko-Produkte und -Technologien Gutenbergstr. 2 CH-9435 Heerbrugg Tel. 071/723075 Fax 071/723019

  • Zentrum für Flyborg-Therapie Leo Kircher Kolpingstr. 3 58802 Balve Tel. 02375/3292

  • uvo Umwelt-Vertriebs-Organisation Vertrieb: Dieter Rehäuser Salzstr. 2 83404 Ainring 1/Obb Tel. 08654/50077

Home |  Gesundheit |  Zurück zur Themaübersicht Wasser
Bearbeitungsstand: 03.10.2018

© by Gerd Gutemann; Weiterverbreitungserlaubnis