Homepage

Vergleiche Islam - Christentum

Zusammenfassung über Juden aus Allahs Sicht

Wie urteilt der Koran über Juden? (www.korananalyse.de/html/juden.html, inzwischen nicht mehr aufrufbar...)


Allah verkündet im Koran über die Juden:

    Juden haben das Bündnis mit Gott gebrochen. Sie sind Ungläubige, Übeltäter, Heuchler und Lügner. Sie sind Affen und Schweine. Ihre Religion ist ein einziger Irrglaube.
    Juden sind von Gott verflucht; sie sind unverständig und unbelehrbar.
    Sie ersinnen Listen gegen Gott und ihr Neid auf die Muslime ist grenzenlos.
    Wegen ihrer Sünden haben sie keinen Anteil am Himmel; ihr Herz ist verstockt.
    Sie sind von Gott verwarnt worden den Muslimen gehorsam zu sein und sich ihnen unterzuordnen.
    Sie sollen an den Koran glauben. Die Torah sei ein Richtigkeitsbeweis für den Koran.
    Gott verwarnt die Menschheit: Wer sich einen Juden zum Freunde nimmt, wird mit dem Höllenfeuer bestraft. Gott hatte Feindschaft im Volk der Juden bis zum Auferstehungstage gesät.
    Die Juden beten nur um gesehen zu werden und stellen sich zur Schau.
    Sie unterliegen einem Wahn, sollen sich den Tod wünschen.
    Esra (= Israel) ist ein Götze.
    Die Gewalt der Juden findet kein Ende. Hass ist in ihren Herzen gepflanzt.
    Israel wird nicht wieder auferstehen; es wird im Krieg von Allah für immer zermalmt.
    Die Juden sollen vertrieben werden, verbannt und wehe ihnen, wenn sie es wagen gegen die Muslime den geringsten Widerstand zu leisten, denn nur dieses Volk ist das wahre Volk des Herrn.
    Plündert die Juden aus! Macht Beute ! Beraubt sie! Tod ihnen!
    Der Zorn Allahs ist über die Juden gekommen, der Jüngste Tag angebrochen.
    Die Strafe wird nicht ausgesetzt. Die Juden werden ihre Schmach mit Schrecken erleben.
    Sie sind die Jünger Satans, die in der Höllenflamme braten werden. Und die Hölle wird ihre ewige Wohnstatt bleiben.

Home |  Zurück zur Themaübersicht Islam und Christentum

Bearbeitungsstand: 18.01.2017