Homepage

 

Entstehung von Elektrizität und Reibung in der gesamten Natur


Inhaltsübersicht:


    Anziehung und Abstoßung als elementare Bewegungsmotoren

    Überall, wo Anziehung und Abstoßung wirken, entsteht daraus Bewegung. Insofern kann man sagen: Anziehen, Aufsaugen und Abstoßen kommen der Bewegung oder dem Leben gleich. (gm.lgeh.011,38)
    "Diese beiden Kräfte sind die Hauptträger alles Lebens und alles Geschaffenen und werden es auch bleiben" (gm.sgeh.003,10)
    "Durch dieses Anziehen und Loslassen entstand das erste, was in der Schöpfung notwendig ist: die Bewegung! Was ist aber Bewegung? Bewegung ist - Leben! (gm.sgeh.003,14)

    Wärme und Licht entstehen aus Bewegung

    Bewegung hat wichtige Auswirkungen auf andere Basis-Naturprozesse. In den 'Schöpfungsgeheimnissen' von Gottfried Mayerhofer heißt es: "Wo Anziehung/Abstoßung, Bewegung, Aktivität und Auseinandersetzung (Kampf) stattfindet, entsteht Reibung. Sie erzeugt Wärme, Wärme in höchster Vibration erzeugt Licht. Ohne Licht gibt es kein Leben. Da aber das Licht nur das Produkt der Wärme ist, so ist dort, wo Leben ist, auch Wärme! Wo keine Bewegung, keine Wärme ist, dort ist stattdessen Kälte oder Tod, das heißt ein Stillstehen; da bleibt ein jedes Ding in diesem Zustande, wie es ist, hat keinen Drang, weder zur Veränderung noch Vervollkommnung, noch Auflösung.
    Aus Abstoßen und Anziehen entsteht Licht und Wärme! Daraus entwuchs und entwächst alles Geschaffene." (gm.sgeh.003,15 ff.)

    Erzeugung von Elektrizität und Magnetismus durch Reibung/Bewegung

    Durch Anziehung, Loslassen, Abstoßung, Reibung, Zug, Druck und Bewegung bzw. Aktivität entsteht in der ganzen Natur Reibungselektrizität (sog. Piezoelektrizität) und Magnetismus - z.B. durch Licht, Luft, Wind, Stürme, Wasser, vor allem in Wasserfällen.

    Diese durch Reibung und Bewegung erzeugte Elektrizität und Magnetismus ist für die ganze Natur, Menschen und Tiere wichtig, ja lebensnotwendig.

    Bedeutung der Luftbewegung durch Wind und Stürme

    Wind und Stürme halten die einzelnen Bestandteile der Luft in steter Tätigkeit, regen sie zu Verbindungen an, bewegen sie, erwärmen und erhalten durch Bewegung lebendig . {gm.sgeh.019,21}
    gm.sgeh.019,23b] "Stürme und heftige Winde erhöhen die Lebenskraft in der Luft."

    Bedeutung der Bewegung im Wasser und von Wasserfällen

    Häufige Bewegung von Wasser, z.B. durch Wind, Wellen, Ebbe und Flut ist extrem wichtig, denn:
    "Wasser ohne Bewegung verfault, zersetzt sich, löst seine Bestandteile, sonst so fruchtbringend und nützlich, in schädliche Dünste auf, sobald die Wirkung des Bewegens fehlt.
    Würde Wasser nur ruhig dahinfließen, hätte es nicht die geeignete Lebenskraft, heilbringend auf Pflanzen, Tiere und Menschen einzuwirken, es muß durch Bewegung in steter Tätigkeit erhalten werden."
    Wasserfälle erzeugen z.B. durch die Reibung von Wasser mit Luft Energie, die Bestehendes vom Zerfall schützt und Wasser und Luft wieder neue Lebenskraft durch Zersetzen und Neu-Belegen verschafft. Dadurch löst ein Wasserfall um sich herum Tätigkeit aus und verbreitet Lebensenergie. (gm.sgeh.019,23b])

    Ein Wasserfall gibt "einem Fluß oder Strom auf seinem langen Lauf bis ins Meer wieder neue Tatkraft, bringt ihm neues Leben bei, damit er seinen Zweck erfüllen, fruchtbringend auf seine Umgebung einwirken kann."
    24] Daher sind Wasserfälle, mit geistigen Augen angesehen, die Lebensretter, die das Bestehende vor dem Zerfall hüten und Leben und Tätigkeit um sich verbreiten; denn nicht allein der Fall des Wassers, sondern auch der Fall der über ihnen schwebenden Luft, die Reibung der einzelnen Teile beider Elemente, das Zersetzen, wieder Neu-Beleben sind es eigentlich, die dem Wasser neue Lebenskraft und so der Erde größere Tätigkeit bereiten.
    25] Wasser entwickelt als flüssiges Element durch Reibung Lebenstätigkeit, indem es sich an den starren Felsen stößt und sich reibt."

    Berge und Spitzen als Elektrizitätserzeuger

    Winde und Stürme, die Gebirge und Felsspitzen umströmen, erzeugen ebenfalls Reibungselektrizität, die an die Umgebung zu vielen positiven Zwecken weitergegeben wird.
    "Die Berge sind scheinbar höchst unregelmäßig über die Erdfläche gestellt. Ich sage euch aber, diese Stellung ist eine mit allerhöchster Wissenschaft so geordnete, daß eben ihr zufolge die Luft immerwährend einen Spielraum hat und kreuz und quer über die Erde ziehen und sich dadurch mischen und reiben muß, durch welche Tätigkeit dann über den ganzen Erdboden die sogenannte Elektrizität, oder besser das natürliche Lebensfluidum in hinreichender Menge stets frisch erzeugt wird." (jl.grgl.003,18)

    "Wie das Wasser als flüssiges Element an den starren Felsen sich stoßend, sich reibt, durch Reibung Lebenstätigkeit entwickelt, so sind die Gebirge als große Höhen oder einzelne Berge die Felsen im Luftstrom; wo auch dieser (Luftstrom) dort anstoßend, sich reiben, seine Tätigkeit vermehren muß und so auf die Oberfläche der Erde und auf die lebenden Pflanzen und die Tierwelt seinen Einfluß ausübt. (gm.sgeh.019,25; siehe "Der Großglockner")

    Auch das Innere der Erde erhält ihr magnetisch-elektrisches Leben stets in Bewegung. (gm.sgeh.019,38)

    Wozu Widerwärtigkeiten und verschiedene Verhältnisse Geist und Seele in Bewegung halten

    Im übertragenen Sinne ist auch für Seele und Geist Aktivität, Kampf, Reibung und Widerstand nötig und nützlich: "Wie die Luft, die Winde, das Meer, die Wellen und das Innere der Erde ihr magnetisch-elektrisches Leben stets in Bewegung erhalten, so im Geistigen der menschlichen Lebensbahnen die Widerwärtigkeiten und die verschiedenen Verhältnisse, welche stets anregend, fördernd auf Geist und Seele einwirken, damit auch dort, wie im Meere stets Ebbe und Flut, so sie das geistige Seelenleben vor Fäulnis retten. (gm.sgeh.029,38)

    Leben und Vitalität durch rechte Aktivität der Seele

    Da Geist und Seele den materiellen Körper lenken, sind Aktivitäten von Seele und Geist ebenfalls wichtig. Dabei spielt die Liebe (zu Gott und den Nächsten) eine besondere Rolle:

    jl.ev01.221,08]"Wie aber die Ruhe des leiblichen Herzens offenbar der volle Tod des Leibes ist, also ist auch die gleiche Ruhe des Seelenherzens der Tod der Seele!
    09] Das Herz der Seele aber heißt Liebe, und das Pulsen desselben spricht sich in wahrer und voller Liebtätigkeit aus.
    10] Die unausgesetzte Liebtätigkeit ist demnach der nie zu ermüdende Pulsschlag des Seelenherzens. Je emsiger aber das Herz der Seele pulst, desto mehr Leben erzeugt sich in der Seele, und so dadurch ein hinreichend hoher Lebensgrad in der Seele sich erzeugt hat, so, daß er dem göttlichen, allerhöchsten Lebensgrade gleichkommt, so weckt solch ein Lebensgrad der Seele das Leben des göttlichen Geistes in ihr.
    11] Dieser - als pur Leben, weil die unermüdete höchste Tätigkeit selbst ergießt sich dann in die ihm durch die Liebtätigkeit gleichgewordene Seele, und das ewig unverwüstbare Leben hat in der Seele seinen vollen Anfang genommen!
    12] Und sehet, das kommt alles von der Tätigkeit, nie aber von einer faulen Ruhe her!
    13] Daher fliehet die Ruhe und suchet die volle Tätigkeit, und euer Lohn wird sein das ewige Leben!"

Das Kopieren und Weitergeben dieser Informationen ist für private, nicht-kommerzielle und nicht-gewerbliche Zwecke erlaubt

Home |  Gesundheit |  Zurück zur Themaübersicht Heilsame Bewegung

Bearbeitungsstand: 23.11.2017