Homepage

 

Tiefe Zwerchfellatmung als Bio-Energielieferant

Gesundheits- und Heilwirkungen durch bewegungsabhängige Bio-Energie


    Die Atmung der meisten Menschen ist viel zu flach. Dadurch wird nur ein kleiner Bruchteil der Lunge gefüllt. Abgestandene, verbrauchte, schädliche Luft bleibt daher lange in der Lunge.
    Indem man die Luft hörbar durch die Zähne pfeifen lässt, kann man leicht die Atmung überprüfen.

    Bei der natürlichen, tiefen Atmung wird das Zwerchfell bewegt, nicht nur die Lunge. Durch tiefe Zwerchfellatmung wird u.a. folgendes erreicht:

    • abgestandene, verbrauchte, schädliche Luft wird aus den Lungen gepresst.
    • neue, sauerstoffreichere Luft fließt ein und stärkt den ganzen Körper.
    • die Bewegung der Zwerchfellmuskulatur erzeugt Reibungselektrizität im umliegenden Gewebe, im ganzen Verdauungstrakt. (s. mehr zur Wichtigkeit innerkörperlicher Energieerzeugung durch Bewegung)
    • die Peristaltik der Verdauungsorgane wird dadurch angeregt und energetisch verstärkt
    • die Verdauungskraft wird durch Bewegung und elektromagnetische Energie erleichtert und verbessert.
    • Die vermehrte elektro-magnetische Energie kommt dem Solar Plexus mit seinen Nervenknoten und damit auch den Nerven zugute.

    Es ist besser, fünf Minuten am Tag tief zu atmen, als fünf Minuten spazieren zu gehen und dabei flach zu atmen.
    Alles, was das Zwerchfell in Bewegung setzt, ist nach medizinischen Erkenntnissen gesund.

    Sport bringt den Atem in Schwung, aber auch Singen und Lachen sind aus o.a. Gründen gesund

Das Kopieren und Weitergeben dieser Informationen ist für private, nicht-kommerzielle und nicht-gewerbliche Zwecke erlaubt

Home |  Gesundheit |  Zurück zur Themaübersicht Heilsame Bewegung

Bearbeitungsstand: 23.11.2017